Hans-Jörg Gaugelhofer
Hans-Jörg Gaugelhofer

Lebenslauf

Der in Villach geborene, österreichische Tenor erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Wiener Sängerknaben. Nach dem Abschluß eines Konzertfach Klavierstudiums an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz, sowie einem Studium für Liedbegleitung bei Carolyn Hague am Konservatorium der Stadt Wien, lernte er Sologesang bei Prof. Gerhard Kahry und musikdramatische Darstellung bei Michael Pinkerton.

Seine ersten Engagements bekam er im lyrischen Mozartfach (Fracasso/ Finta semplice, Monsieur Vogelsang/ Schauspieldirektor, Tamino/ Zauberflöte) und im ital. Belcanto (Conte Alberto/ L'occasione fa il ladro/ G.Rossini), seit 2016 ist er auch im Operettenfach zu Hause und war hier ua. bereits als Graf Zedlau/ Wiener Blut, Alfred/ Die Fledermaus (beides Johann Strauß jun.) oder Klingen/ Der Kellermeister/ Carl Zeller zu hören.

Im kirchenmusikalischen Bereich konnte Hans-Jörg Gaugelhofer sich als Solist bei Messen und vor allem Bachkantaten einen Namen machen. Zudem ist er seit 2015 Gesangssolist am Wiener Burgtheater und beim regelmäßig stattfindenden Mozart-Requiem in der Wiener Karlskirche.